F****M oder Berlin Street Fair?

/
23.08.2022

Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, haben wir alle Postings unserer aktuellen Verkaufsaktion, bei der ihr noch last-minute coole Bondage-Produkte für das große Fetisch-Event in Berlin ergattern könnt, umbenannt. Der Grund dafür ist, dass wir vom Folsom Europe e.V. darüber informiert wurden, dass wir damit ihre Marke verletzen. Obwohl wir deren Meinung nicht teilen, haben wir uns für diese kleine Änderung entschieden.

Als wir cuffed store gegründet haben, ging es uns nicht um Gewinnmaximierung und auch nicht alleine darum, einzigartige Bondage-Produkte für euch zu kreieren, sondern auch darum, einen Beitrag zu unserer Community zu leisten und die entsprechende soziale Verantwortung zu übernehmen. Gemeinsam haben wir bereits Anfang des Jahres mit unserem „sharing is caring“ Event entsprechende Organisationen und Wohltätigkeitsorganisationen unterstützen können.

Wir glauben nach wie vor an diese Art von nicht-transaktionalen Partnerschaften in unserer Community. Deshalb haben wir uns entschlossen – anstatt den F****M Sponsor-Level zu „kaufen“, der uns erlauben würde, die Marke F****M zu nutzen – direkt an Queeramnesty zu spenden, eine Organisation, die unsere Unterstützung mehr denn je benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.